FAQ

Hier finden Sie Fragen & Antworten rund um AniTrack.

Wenn Sie keine Antworten auf Ihre Fragen gefunden haben, bitte das Kontakt-Formular benutzen! Es zahlt sich wirklich aus.


AniTrack -

die nächste Technologie-Generation
der innovativen Datenübertragung!

 

  • Was bedeutet AniTrack?

Der Name setzt sich aus den Worten Animal Tracking zusammen, d...

Hier finden Sie Fragen & Antworten rund um AniTrack.

Wenn Sie keine Antworten auf Ihre Fragen gefunden haben, bitte das Kontakt-Formular benutzen! Es zahlt sich wirklich aus.


AniTrack -

die nächste Technologie-Generation
der innovativen Datenübertragung!

 

  • Was bedeutet AniTrack?

Der Name setzt sich aus den Worten Animal Tracking zusammen, d.h. die Ursprungs-Idee war, verlorene oder weggelaufene Tiere mittels Satelliten-Ortung, aber komplett ohne die Nutzung von kostenpflichtigen kommerziellen Mobilfunk-Netzen wie GSM, wiederzufinden.

  • Ist die Ortung nur für Tiere vorgesehen?

Nein. Das System "AniTrack" ist modular aufgebaut, und damit sehr flexibel für viele heutige und zukünftige Anwendungen geeignet, die nur von der Phantasie - von Ihnen als Anwender - begrenzt ist!

Einige Beispiele: Tiere wie z.B. Jagdhunde, Suchhunde von Einsatzorganisationen, Kühe, Schafe, Ziegen, Hunde, Katzen, Hasen, Alpakas, usw. Menschen wie z.B. Kinder, demente ältere Personen, untreue Ehepartner, usw. Private oder Firmen-Autos, LKW-Flotten, Taxi-Unternehmungen, Zustell- und Botendienste, Post, Müll- und Entsorgungsunternehmen, Mopeds und Motorräder, Fahrräder, verschiedenste Gegenstände (...), Schlüssel, Tresore, Kunstobjekte, usw ... praktisch alles, was gestohlen werden oder verloren gehen kann.

Die Übertragung von beispielsweise Messdaten beliebiger Sensoren (mit oder ohne Ortung) ist selbstverständlich auch möglich, und eröffnet damit nahezu unbegrenzte Möglichkeiten!

  • Wie genau ist die Ortung?

Foto: ESA

Mit dem europäischen Galileo-Satellitensystem sind bei AniTrack sensationelle 1-2 m Ortungs-Genauigkeit möglich!

Zur Zeit ist aber nur +/- 5-10 m GPS-Genauigkeit aktuell, wie bei allen heutigen Produkten und Anwendungen.

  • Wie werden die Positionsdaten der Ortung übertragen?

Die Positions-Daten, ID-Kennung, Batteriespannung, Vitaldaten wie Körpertemperatur, Bewegung, usw. werden über eine revolutionäre, extrem batteriesparende und innovative Funktechnologie zum Smartphone/Laptop/Tablet/PC übertragen, und nicht wie bei den meisten Konkurrenzprodukten über ein kostenpflichtiges Mobilfunknetz. Somit fallen bei AniTrack auch keine laufenden monatlichen Gebühren oder Betriebskosten an! Bei den Produkten der Mitbewerber fallen laufende Kosten von mehr als 15 €/Monat an!

Außerdem ist man unabhängig von einem möglicherweise nicht vorhandenen GSM-Netz (auf der Alm, in den Bergen, am Meer, ...).

  • Wie groß ist die Reichweite?

Im dicht bebauten Stadtgebiet bis 5 km (!), im Überland bis 20 km, am Meer oder in der Luft 100 km und mehr!

  • Bei diesen großen Funk-Reichweiten ist doch der Akkuverbrauch sehr hoch?

Nein. Die Hardware von Anitrack ist mit stromsparender 3,3 V - Technologie aufgebaut. Und der Hauptvorteil der innovativen Funktechnologie ist die Energieeffizienz beim Senden und Empfangen, da ja bei dieser Anwendung nur ein relativ geringes Datenvolumen übertragen werden muss. Das nutzt die innovative Funk-Technologie zum echt grossen Stromsparen!

  • Welcher Akku/Batterie hat Anitrack?

Da nutzen wir die Synergien mit www.Batteriespeicher.top: Bei Anitrack werden deshalb nur die besten, neuesten und leistungsfähigsten Lithium-Ionen-Akkus dieser Welt verbaut.

  • Brauche ich eine Funkgenehmigung?

Nein, die max. Sendeleistung ist auf <100 mW begrenzt, und die verwendeten Frequenzen sind in Europa und praktisch überall auf der Welt erlaubt und freigegeben (433 oder 868 MHz).
Bei Konkurrenzprodukten ist das nicht immer der Fall ...

  • Habe ich bei AniTrack laufende monatliche Kosten?

Nein. Im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern ist bei AniTrack keine kostenpflichtige SIM-Karte (z.B. für GSM) notwendig. Auch eine "Miete" muss nicht bezahlt werden.

  • Wie wird die Ortung dargestellt?

Kostenlose Apps für Apple-iOS und Android zur Visualisierung auf Smartphone oder Tablet sind jetzt schon verfügbar; auch gratis Offline-Karten zum Downloaden sind verwendbar - z.B. © OpenStreetMap-Mitwirkende u. ä.
Kommerzielle Apps, die in der umfangreichen Basisversion gratis sind, oder für ein paar Euro in der Vollversion erwerbbar sind, können auch verwendet werden.:

z.B.:

Locus Map Free - Outdoor GPS:

http://www.locusmap.eu/de/
https://play.google.com/store/apps/details?id=menion.android.locus&hl=de
 

  • Wird es weitere neue Anwendungen geben?

Ja. Diese revolutionäre und extrem batteriesparende Datenübertragung per innovativem Funk über viele Kilometer an Reichweite wird auch in weiterer Folge das Internet der Dinge / Internet of Things (IOT) schnell zum Durchbruch verhelfen, da mit der heutigen vorhandenen Technologie nur sehr bescheidene Reichweiten zwischen 1 m bis max. 100 m (!) realisiert werden können - entweder mit Bluetooth oder mit WLAN: Das Reichweiten-Problem dieser beiden Technologien ist jedem Internetnutzer leider sehr bekannt ....

Zusammenfassung:  

ANITRACK ist BESSER & BILLIGER als alles, was es zur Zeit gerade am Markt gibt, oder in naher Zukunft geben wird!


Highlights bei der Entwicklung von AniTrack:

* Primär als eine Satelliten-Ortung von Tieren über GPS angedacht: Animal Tracking - Kühe, Schafe, Ziegen, Hunde, Katzen, Hasen, Alpakas, ... andere Objekte wie Menschen, Autos und Gegenstände verschiedenster Art  können selbstverständlich auch geortet und deren Standort mit jedem Smartphone/Tablet/Laptop sehr einfach verfolgt und dargestellt werden. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

* Keine laufenden Kosten bei AniTrack, wie andere Konkurrenz-Produkte mit GSM-SIM-Karten, da bei AniTrack alle Informationen mittels innovativen Funk übertragen werden.

* Die Datenübertragung bei AniTrack wird über eine revolutionäre und extrem batteriesparende Funktechnologie realisiert, die auch das Internet der Dinge / Internet of Things (IOT) schnell zum Durchbruch verhelfen kann.

* Die benutzten AniTrack-Frequenzen sind in Europa und größtenteils weltweit zur allgemeinen Verwendung freigegeben (433 MHz oder 868 MHz).

* Bei einer Sendeleistung mit max. 100 mW sind Reichweiten im dichtbebauten Stadtgebiet bis 5 km (!), im Überland bis 20 km, und bei quasioptischer Sicht am Meer oder vom Berg oder Ballon bis 100 km und mehr möglich.

* BESSER & BILLIGER als die Produkte des Mitbewerbes

* Kostenlose Apps für Apple-iOS und Android zur Visualisierung auf Smartphone oder Tablet; auch gratis Offline-Karten sind verwendbar - z.B. © OpenStreetMap-Mitwirkende u. ä.

 

 

Mehr

FAQ Keine Artikel in dieser Kategorie.